Jahresversammlung DJK Göggelsbuch

 

Von Josef Sturm

 

Foto: Josef Sturm,  Viel investiert wurde in den vergangenen Jahren in das Vereinsdomizil der DJK Göggelsbuch mit zwei Sportplätzen. Durch die neuen Räumlichkeiten ist der Verein enorm gewachsen. Göggelsbuch (jsm) Das absolute Highlight im zurückliegenden Vereinsjahr des DJK / Landjugend- und Heimatvereins Göggelsbuch-Lampersdorf war der Aufstieg der ersten Fußballmannschaft in die Kreisliga. Darauf sind wir sehr stolz, betonte Walter Fleischmann der Vorsitzende bei der Generalversammlung. Bei den Göggis geht was, es stimmt das Miteinander, die Gemeinschaft, die Performance und die Kameradschaft und das spiegelt sich bestens in der Mitgliederentwicklung wider, betonte er. Am 31. Dezember 2018 zählte der Verein 597 Mitglieder, der Frauenanteil wächst und wächst und liegt inzwischen bei rund 35 Prozent, bilanzierte Fleischmann.

 

Mit dem geistlichen Wort von Pfarrvikar Michael Radtke wurde die Generalversammlung eröffnet. Er zeigte sich begeistert von der Kraft, der Vitalität, dem Sportsgeist und dem hervorragenden Zusammenhalt den er bei der DJK / Landjugend schon oft erleben durfte, wie er festhielt. Der Verein ist eine feste und wichtige Institution in der Marktgemeinde und er hat sich auch in der Region einen sehr guten Namen erarbeitet, betonte er.

 

Von Trachten meets, Weinfest, Nikolausfeier, Seniorennachmittag, Faschingsball über Theater und Maibaumaufstellen ist alles dabei was das Vereinsleben fördert, begeistert und anspornt. Über 20 wichtige Veranstaltungen ließ Vorsitzender Fleischmann Revue passieren, die alle gut ankamen und bestens besucht waren, wie er betonte. Es gilt noch Restarbeiten im neu gestalteten Jugend- und Sportheim durchzuführen, wie den Einbau einer Garderobe, Regale und Schränke, ein Glasdach für den Sportplatzverkauf sowie Akustik-Maßnahmen im Gymnastik- und Fitnessraum, erinnerte Fleischmann. Weiter gelte es, die Baufinanzierung mit dem Antrag auf Erhöhung des Zuschusses beim BLSV weiterzuverfolgen, denn der Bescheid ist noch offen. Als Ziel im Ausblick bis ins Jahr 2025, nannte Fleischmann, eine möglichst hohe Tilgung der Darlehen. Weiteres Ziel ist es, ein Verwaltungshandbuch, ähnlich einer Zertifizierung zu erstellen, das einsehbar ist und in dem die Regeln festgelegt sind die für alle Mitglieder und Veranstaltungen gelten. Wir wollen weiter die Gemeinschaft pflegen, den Bau nutzen und pfleglich behandeln, betonte der Vorsitzende, ehe der vorgelegte Haushaltsentwurf, bei dem ein Steuerberater mitwirkte, große Zustimmung von Seiten der Versammlung erfuhr und genehmigt wurde.

Beschlossen wurde noch, dass künftig Geburtstagsbesuche erst ab 70 Jahren und nicht wie bisher bereits zum 65. Durchgeführt werden.

 

Ein statistisches Zahlenwerk, angefangen von der Mitgliederentwicklung bis zum Ausbau neuer Sparten und Angebote legte Schriftführer Werner Mederer vor. Er berichtete über einen Treff mit allen Vereinen aus Göggelsbuch und Lampersdorf zur gegenseitigen Terminabstimmung und eine gut besuchte Verwaltungssitzung.

 

Die großartige Jugendarbeit die im Verein betrieben wird, lag Vorsitzenden Walter Fleischmann sehr am Herzen. Es gilt, diese stets im Auge zu behalten und weiter auszubauen forderte er. Der Verein schätzt und achtet den Nachwuchs und wirbt nicht umsonst mit dem Slogan „willkommen bei Freunden, komm ins Team der DJK Göggelsbuch“.

 

Vieles über die Aktivitäten und das gesamte Vereinsleben ist nachzulesen auf der Homepage des Vereins unter www.djk-goeggelsbuch.de erinnerte er.

 

Fazit der sehr gut besuchten Generalversammlung ist, das Vereinsjahr 2018 war sportlich und kameradschaftlich  überaus erfolgreich. Es gab viele „Hammerveranstaltungen“, wie den Auftritt des Fußballer-Männerballetts Göggis beim Faschingsball , oder der Roumblattlerinnen beim Trachten meets. Großes Lob und Dank hatte so der Vorsitzende nicht nur für alle Aktiven parat, sondern auch für die Fans, die mit ein Schlüssel des Erfolgs sind. Mit dem gemeinsam gesungenen Vereinslied „Kein schöner Land in dieser Zeit“ wurde die Zusammenkunft beschlossen.

 

zurück

30.03.2019 (RR)